Start / Religiolexikon / B / Beziehungssucht

Religiolexikon

Beziehungssucht

GND-Nummer

4520707-0

Synonyme
  • Liebessucht
Verwandte Begriffe
Kurztext

Die "Beziehungssucht ist eine Form der Abhängigen Persönlichkeitsstörung, welche u.a. durch überstarke Trennungsängste, klammerndes und unterwürfiges Verhalten, Angst verlassen zu werden gekennzeichnet wird." (Wikipedia [Stand: 29. 10. 2014]).

Haupttext

Die Beziehungssucht stellt eine substanzungebundene Abhängigkeit neben Glücksspielsucht (Pathologisches Spielen), Medienabhängigkeiten (Computerspielabhängigkeit, Internetabhängigkeit ), Arbeits- und Kaufzwang, Messie-Syndrom, Hypersexualität und exzessivem Sporttreiben dar.

Zusammenfassung

Beziehungssucht ist in der Regel ein deutlicher Hinweis auf eine krankhafte Veränderung der Psyche.

Im Kontext religiöser und ideologischer Gemeinschaften, Psychogruppen und Esoterik spielt die Beziehungssucht insofern eine Rolle, als manche Gruppenleiter oder -führer über eine "Beziehungskiste" ihre Anhänger gelegentlich zum systemkonformen Verhalten veranlassen. Das Missbrauchspotenzial ist hier besonders hoch.

Bibliographie

Deutsche Nationalbibliothek

Index Theologicus

Quellenlinks
Autoren Winfried Müller
Geändert 04.04.2018