Start / Religiolexikon / C / Carroll, Lee

Religiolexikon

Carroll, Lee

GND-Nummer

122507029

Oberbegriff
  • Person
Synonyme
Verwandte Begriffe
Kurztext

Esoterisches Medium für eine Wesenheit namens Kryon.

Haupttext

"Lee Carroll bezeichnet sich als eines von mehreren Medien mit einem „Kanal“ zu einer außerirdischen Wesenheit namens „Kryon“ (griechisch für „kalt“) „vom magnetischen Dienst“. Kryon wird als „sanfte und liebevolle Wesenheit“ beschrieben, die der Menschheit über mehrere voneinander unabhängige „Kanäle“ gleichzeitig Botschaften an die Menschheit übermittele. Kryon beschreibe sich selbst als „Meister der magnetischen Energien im Universum“ und sei seit 1989 damit beschäftigt, „das Magnetfeld der Erde umzugestalten“. Dadurch würden die physikalischen Voraussetzungen geschaffen, um der Menschheit einen globalen Bewusstseinswandel zu ermöglichen." (Wikipedia [Stand: 21. 02. 2015])

Zusammenfassung

Die Ideen von Lee Carroll fanden besonders im Südafrikaner Dave Brown und in den deutschen Channel-Medien Barbara Bessen und Sabine Sangitar ihre Nachahmer. Besonders die deutschen Channel-Medien begründeten seit den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts eine wahre esoterische Hype um die Indigo-Kinder.

Bibliographie

Deutsche Nationalbibliothek

Index Theologicus

Quellenlinks
Kritische Links
Link zu Wikipedia
Autoren Winfried Müller
Geändert 26.07.2018