Start / Religiolexikon / O / Oneness

Religiolexikon

Oneness

GND-Nummer
Oberbegriff
Synonyme
Verwandte Begriffe
Kurztext

Neuohinduistische Bewegung, gegründet von Vijay Kumar (geb. 1949) und seiner Ehefrau (geb. 1954). Von seinen Anhängern erhielt er den Ehrentitel  Bhagavan, der nach hinduistischem Verständnis ein Ehrentitel für Gesegneter, Erhabener, Gott, Herr, Glücklicher, Verehrungswürdiger, Liebenswerter ist.

Haupttext

Eine ausführliche Beschreibung und Beurteilung der Bewegung hat Maria Regli,  Bachelor Religionswissenschaft, Universität Zürich in ihrem Artikel für InfoSekta vorgelegt.

Maria Regli: Errettung durch Einsicht in die Einheit des Kosmos - Die Oneness-Bewegung

Nach der Selbstdarstellung der Bewegung ist es die Vision und Arbeit vieler spiritueller Organisationen und vieler Meister der Vergangenheit und Gegenwart, eine kritische Masse an Erwachten im menschlichen Bewusstsein zu erzeugen. Diese kritische Masse wurde nun erreicht.

Zusammenfassung

Die Bewegung versucht, wie auch Ratu Bagus, hinduistische Heilsversprechen "wissenschaftlich" zu untermauern, um sie modernem indischen wie auch abendländischem Denken logisch nachvollziehbar zu machen, indem sie den physikalischen Begriff "Energie" als spirituellen Begriff uminterpretiert. Diese Argumentationsweise ist typisch für eine esoterische Weltinterpretation, die gerne den Nachweis führen möchte, dass sich Glaubenserfahrungen naturwissenschaftlich belegen lassen.

Bibliographie

Quellenliteratur

Kritische Literatur

Materialdienst / Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen : Zeitschrift für Religions- und Weltanschauungsfragen / hrsg. von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW), einer Einrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
  • Utsch, Michael: Erleuchtung gefällig? = Heft 6(2006) S. 227-229
  • Schnare, Jürgen: Deeksha und das Wunder der Erleuchtung = Heft 1(2009) S. 22-28
Link zu Wikipedia
Autoren Winfried Müller
Geändert 24.07.2015