Start / Religiolexikon / L / LSD

Religiolexikon

LSD

GND-Nummer

4036411-2

Oberbegriff
Synonyme
  • Lysergsäurediäthylamid
  • Lysergsäurediethylamid
  • Lysergid (Pharmaz.Stoffl.)
  • CAS 50-37-3
Verwandte Begriffe
Kurztext

"Lysergsäurediethylamid, kurz auch LSD, ist ein chemisch hergestelltes Derivat der Lysergsäure, die als Mutterkornalkaloid natürlich vorkommt. LSD ist eines der stärksten bekannten Halluzinogene. Es ruft schon in sehr geringen Dosen lang andauernde pseudohalluzinogene Wirkungen hervor. Pharmakologisch gehört LSD zur Gruppe der serotoninverwandten psychedelischen Substanzen.Im Jargon wird LSD auch Acid(englisch „Säure“) genannt. Sowohl das Betäubungsmittelgesetz in Deutschland als auch das Suchtmittelgesetz in Österreich stufen LSD als nicht verkehrsfähig ein." (Wikipedia, Stand: 08. 08. 2018)

Haupttext

LSD als Halluzigen spielte besonders in der Hippiewelt der sechziger Jahre eine Rolle und war dort die Eingangsdroger für härtere Drogen.

Zusammenfassung
Bibliographie

Deutsche Nationalbibliothek

Index Theologicus

Quellenlinks
Kritische Links
Link zu Wikipedia
Autoren Winfried Müller
Geändert 28.01.2019