Start / Religiolexikon / D / Dethlefsen, Thorwald

Religiolexikon

Dethlefsen, Thorwald

GND-Nummer

120302942

Oberbegriff
  • Person
Synonyme
  • Deihlefsen, Thorwald
  • Detlefsen, Torvald
  • Detlefsen, Thorwald
  • Ntetlephsen, Torbalt
  • Detlefsen, Torvalʹd
  • Tuo wa er te De te lei fu ren
  • Tuowaerte-Deteleifuren
  • Deteleifuren, Tuowaerte
  • To leu bal teu De teu le peu sen
  • Toleubalteu-Deteulepeusen
  • Deteulepeusen, Toleubalteu
  • Tet'ŭrep'ŭsen, T'orŭbalt'ŭ
Verwandte Begriffe
Kurztext

Thorwald Dethlefsen (1946-2010) war Psychologe und Psychotherapeut. Er gilt als wichtiger Vertreter der esoterischen Psychologie.

Haupttext

Im Zusammenhang mit esoterischen Vorstellungen ist Dethlefsen hauptsächlich durch seine Interpretation von Hypnose und Krankheit hervorgetreten. In der Trance sah er eine Möglichkeit, die eigene Geburt durch eine Seelenwanderung nochmal zu erleben und auf sein Schicksal einzuwirken. Krankheit verstand er als den Normalzustand der Menschen. Es gäbe nur deswegen Krankheit, damit man Menschen heilen könne. Es gäbe keine sinnlosen Krankheiten und Heilung wäre nur dann möglich, wenn es gelänge, diesen Sinn zu erkennen.

"1974 gründete Dethlefsen das Institut für außerordentliche Psychologie, das er 1993 in den Kawwana-Konvent umwandelte. 1996 ließ er beim Amtsgericht München Kawwana – Kirche des Neuen Aeon eintragen, die er unter der selbstgewählten Bezeichnung „Vicarius“ leitete und die von 1999 bis Januar 2003 halböffentliche Veranstaltungen durchführte. Diese religiöse Gemeinschaft orientierte sich an Lehren des Zürcher Psychologen und Esoterikers Oskar Rudolf Schlag. 2003 erklärte Dethlefsen, die Kawwana-Kirche sei „in die Welt von Briah“ erhoben worden, legte die Bezeichnung „Vicarius“ ab und zog sich bis auf gelegentliche Vorträge weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Der Tempel der Kirche wurde im Jahr 2009 abgerissen; zu diesem Zeitpunkt war die Webseite der Kirche schon seit geraumer Zeit permanent under construction.[2]" (Wikipedia, Stand: 06. 02. 2019)

Zusammenfassung

Die Methoden von Dethlefsen bringen die Anhänger zur Regression. Sein Krankheitsverständnis lässt sich durch die evidenzbasierte Medizin nicht belegen.

Bibliographie

Deutsche Nationalbibliothek

Index Theologicus

Quellenlinks
Link zu Wikipedia
Autoren Winfried Müller
Geändert 06.02.2019