Start / Religiolexikon / H / Horoskop

Religiolexikon

Horoskop

GND-Nummer

4025898-1

Oberbegriff
Synonyme
  • Horoskopdeutung
  • Horoskopie
  • Geburtshoroskop
  • Radixhoroskop
Verwandte Begriffe
Kurztext

Das Wort kommt aus dem Griechischen "horoskopos = der Stundenschauer". Die Stundenschauer waren im alten Aegypten diejenigen Priester, denen die Beobachtung der Gestirne oblagen. Sie hatten dem König zu jeder Zeit den Stand der Gestirne zu sagen, damit dieser die günstigsten Momente für seine Handlungen auswählen konnte.

Haupttext

In der  Astrologie ist das Horoskop dasjenige Sternzeichen, welches das Geschick des Einzelnen oder einer ganzen Gruppe bestimmt. Der Astrologe errechnet das Horoskop aus der Konstellation der Tierkreiszeichen, einiger Fixsterne und besonderer astrologischer Punkte. Der Wunsch nach einem Horoskop drückt das Verlangen des Menschen aus, wissen zu wollen was sein wird.

Zusammenfassung

Da zukünftige Ereignisse außerhalb der Verfügbarkeit des Menschen liegen, greift er auch heute noch auf Horoskope zurück. Problematisch wird der Glaube an Horoskope, wenn der Einzelnen nur noch handelt, nachdem er das Horoskop befragt hat. Er wird somit vom Astrologen abhängig und von diesem stark beeinflussbar.

In esoterischem Kontext spielen Horoskope auch heute noch eine Rolle und in diesem Bereich werden durchaus erhebliche Umsätze erzielt.

Bibliographie

Deutsche Nationalbibliothek

Index Theologicus

Kritische Links
Link zu Wikipedia
Autoren Winfried Müller
Geändert 11.06.2020