Start / Religiolexikon / M / Medium

Religiolexikon

Medium

GND-Nummer

4038242-4

Oberbegriff
Synonyme
  • Mediumismus
Kurztext

Eine Person, die durch ein Schlüsselerlebnis oder durch eine Einweihung die Fähigkeiten entdeckt oder entwickelt hat, mit der Geisterwelt Kontakt aufzunehmen. Das Medium versteht sich als "Sprachrohr" eines höheren Wesens, das auf diese Weise den Menschen Botschaften übermittelt. Die Kontaktaufnahme kann über verschiedene Praktiken, wie VisionenAuditionenGläser- und Tischrücken oder über ein Planchette geschehen. Meist ist mit dieser Gabe noch eine Fähigkeit, außergewöhnliche Effekte zu produzieren, verbunden. Diese gelten dann als Beweise dafür, dass hier tatsächlich eine besondere Sensitivität vorliegt.

Haupttext

Medien spielten besonders im Spiritismus des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert eine wichtige Rolle und führten damals zu einer richtigen Hype um "besondere" Fähigkeiten.

Zusammenfassung

In der Gegenwart spielen Medien, mediale Begabung im sogenannten "Channeling" in der Esoterik noch eine wichtige Rolle.

Mediale Fähigkeiten lassen sich aber aus medizinischer Sicht recht gut als psychotische oder schizoide Erkrankungen erklären. Verschiedentlich ist in der Fachliteratur auch belegt, dass sich Medien als Betrüger selbst entlarvt haben oder als solche entlarvt wurden. 

Bibliographie

Deutsche Nationalbibliothek

Index Theologicus

Quellenlinks
Kritische Links
Link zu Wikipedia
Autoren Winfried Müller
Geändert 16.06.2020